Personalie Andreas Philippi wird Gesundheitsminister in Niedersachsen

Von Nicola Hauptmann

In Niedersachsen übernimmt der Arzt Dr. Andreas Philippi das Amt des Gesundheitsministers von Daniela Behrens.

Neuer Gesundheitsminister in Niedersachsen: Dr. Andreas Philippi ist Arzt und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Politik
Neuer Gesundheitsminister in Niedersachsen: Dr. Andreas Philippi ist Arzt und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Politik
(© photothek.net)

Nach der Berufung von Boris Pistorius zum Bundesverteidigungsminister ist die Nachfolge im niedersächsischen Kabinett geregelt: Die bisherige Gesundheitsministerin Daniela Behrens übernimmt nach Pistorius die Leitung des Innenministeriums. Neuer Minister für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung wird Dr. Andreas Philippi. Er soll am Mittwoch vereidigt werden.

Der gebürtige Marburger ist Facharzt für Chirurgie und Notfallmedizin. Seit 2009 arbeitet er als niedergelassener Chirurg im Medizinischen Versorgungszentrum der Herzberg Klinik. Aus seiner Tätigkeit als Stadtrat und im Kreistag des Landkreises Göttingen verfügt Philippi zudem über langjährige Erfahrungen in der Politik, er ist seit Oktober 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages.

„Philippi ist Praktiker und Politiker“, fasst Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil zusammen. Als Arzt bringe Philippi viele Erfahrungen mit, die ihm bei anstehenden Aufgaben wie der Reform der Krankenhauslandschaft, der Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum und den dringend notwendigen Optimierungen im Pflegewesen helfen würden. Philippi sei jemand, der sich auch in schwierige Fragestellungen tief einarbeite. „Er sitzt Probleme nicht aus, sondern geht sie an – verantwortungsvoll, umsichtig und mit Überzeugungs- und Durchsetzungskraft“, so Weil.

Auch der Marburger Bund, zu dessen Mitgliedern Philippi zählt, begrüßt die Nachfolgelösung: „Wir erhoffen uns von ihm als neuem Gesundheitsminister wichtige Impuls, vor allem für die Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen, die Hochschulmedizin und die Neuausrichtung der Krankenhauslandschaft“, sagt Martin Wollenberg, Erster Vorsitzender des Marburger Bundes Niedersachsen. Die Ärztevereinigung dankte auch Daniela Behrens für deren souveräne Arbeit, insbesondere während der Pandemie.

Daniela Behrens wird Niedersachsens erste Innenministerin

„Daniela Behrens war eine hervorragende Sozialministerin und sie wird – da bin ich mir sehr sicher – auch das Innenministerium sehr kompetent und verantwortungsvoll führen“, sagt Ministerpräsident Stephan Weil. Behrens sei krisenfest und belastbar, kommuniziere sehr klar und werde „eng an der Seite derjenigen stehen, die sich in der Polizei, in den Feuerwehren, im Katastrophen- und im Verfassungsschutz ganz persönlich für die Innere Sicherheit in Niedersachsen einsetzen".

Die Politikwissenschaftlerin kann auf fundierte Erfahrungen als Staatssekretärin und Amtschefin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen und im Sozialministerium zurückgreifen. Bevor sie 2021 Gesundheitsministerin in Niedersachsen wurde, leitete Daniela Behrens die Abteilung für Gleichstellung im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

(ID:49026417)

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung