Kontaktverfolgung Hamburg zahlt 36.000 Euro für nicht mehr genutzte Luca-App

Quelle: dpa Lesedauer: 1 min |

Anbieter zum Thema

Das Kapitel der Luca-App scheint eigentlich schon seit einem Jahr beendet. Doch nicht alle Verträge waren bereits endgültig gekündigt. Eine kostspielige Angelegenheit, wie die Hamburg beweist.

Seit langem umstritten, von den Gesundheitsämtern kaum genutzt, dennoch erweiterten die Betreiber die Funktionalität der Luca-App und setzten auf ein On-Demand-Modell für die Gesundheitsämter
Seit langem umstritten, von den Gesundheitsämtern kaum genutzt, dennoch erweiterten die Betreiber die Funktionalität der Luca-App und setzten auf ein On-Demand-Modell für die Gesundheitsämter
(Bild: © culture4life)

Die Stadt Hamburg hat für die in den letzten neun Monaten des vergangenen Jahres nicht mehr genutzte Luca-App knapp 36.000 Euro ausgegeben. Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Freitag/Hamburg-Ausgabe) unter Berufung auf Angaben der Finanzbehörde. Demnach wurden für die „Ruhendstellung“ des Vertrages mit der Entwicklerfirma der Corona-App, an der auch der Hip-Hopper Smudo von den Fantastischen Vier beteiligt war, monatlich 3986,50 Euro brutto fällig.

Die App war während der Corona-Pandemie zur Erfassung der Kontaktdaten beispielsweise in Geschäften und Restaurants eingesetzt worden. Anfang Februar vergangenen Jahres war die Pflicht zur Kontaktdatenerhebung in Hamburg aufgehoben worden. Anders als andere Bundesländer kündigte die Hansestadt die Luca-Verträge aber zunächst nicht.

„Im Frühjahr 2022 haben alle beteiligten Behörden gemeinsam entschieden, dass die Lage noch zu unübersichtlich sei, um den Vertrag endgültig zu kündigen“, sagte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) der „Bild“. „Um im Notfall schnell reagieren zu können, wurde der Vertrag mit Luca ruhend gestellt.“ Erst im Herbst habe man sich dann endgültig zur Kündigung zum 31. Dezember entschieden.

(ID:48998360)

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung